Neuigkeiten aus der Bibliothek

Neuer Standort für DVDs und Blu-ray Discs

Die steigende Beliebtheit von Filmmedien hat eine Standortveränderung nötig gemacht

Die Nachfrage nach Filmmedien steigt kontinuierlich an - darüber freuen wir uns natürlich, haben aber gemerkt, dass das Angebot zunehmend unübersichtlich wird.

Dies gilt für die Mediennutzer, aber auch für unsere Ehrenamtlichen, die die Ausleihe durchführen und die zurückgegebenen Medien einsortieren.

 

Die Filmmedien stehen nun am alten Zeitschriftenstandort und sind nach Nummern sortiert - diese ermöglichen es Nutzerinnen und Nutzer neben dem besseren Überblick auch, in ihrem Onlinekonto recherchierte DVDs oder Blue-ray Discs anhand der Nummern schnell aufzuspüren.

 

Wir helfen gerne - sprechen Sie uns an!

Gebühren bezahlen online

Ab sofort Gebühren über das Bibliothekskonto online bezahlen

Ab sofort können entstandene Gebühren komfortabel per Internet bezahlt werden.

 

Es stehen momentan folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

 

 

GiroPay
Sofortüberweisung
Kreditkarte
SEPA-Lastschrift

 

Dazu gehen Sie in Ihr Konto, melden sich dort mit Ausweisnummer und Passwort an und klicken in den Bereich "Gebühren".
Hier finden Sie alle offenen Beträge, die Sie nun online bezahlen können.


 

Zur Bestätigung Ihrer Zahlung erhalten Sie eine E-Mail (Voraussetzung: Sie haben in Ihrem Konto eine Mailadresse eingetragen.)

 

 

Hilfe auf den letzten Drücker für überzogene Bücher...

Open Library Sennestadt nun auch samstags und sonntags bis 20.00 Uhr geöffnet.

 

Seit dem 15. Februar 2017 ist die erste Open Library in Nordrhein-Westfalen für Sie da. Das bedeutet, Sie können außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten in Ihrer Stadtteilbibliothek arbeiten, stöbern, schmökern oder einfach eine kleine Pause einlegen. Allerdings treffen Sie während dieser Öffnungszeiten kein Fachpersonal an. Mit Ihrer gültigen Bibliothekskarte benutzen Sie die Bibliothek in Eigenregie - diese ist quasi der Schlüssel. Sowohl Jahreskarteninhaber als auch Besitzer von 30’er Karten können die Bibliothek nutzen.

 

Wichtig: Zutritt erhalten Sie nur mit einer gültigen Erwachsenenkarte.

 

Halten Sie die Karte vor die Kontaktfläche am Zutrittsterminal vor der Bibliothek. Ist Ihre Karte gültig, öffnet sich die Tür automatisch. Unsere Räume werden während der personalfreien Zeiten zu Ihrer und unserer Sicherheit per Video überwacht. Mit dem Betreten der Bibliothek erklären Sie sich datenschutzrechtlich mit der Videoüberwachung einverstanden. Auch in den personalfreien Zeiten steht Ihnen unser Angebot zur Verfügung!

 

Während der Öffnungszeiten ohne Personal können Sie Medien zurückgegeben oder auch ausleihen. Nutzen Sie hierfür die dafür vorgesehenen Selbstverbucher-Automaten. Ihre Rückgaben können Sie ebenso bequem verbuchen. Das Terminal zeigt Ihnen an, wo Sie anschließend die zurückgegebenen Medien deponieren sollen.

 

Sicheres Internet über www.hotsplots.de

In der Bibliothek Heepen ab sofort mit den eigenen Bibliotheksdaten ins Internet

So gehts:

Einen Browser eingeben, z. B. Google, dann erscheint ein kleines Fenster zum Login für Hotsplots.

Die Nummer des Bibliotheksausweises eingeben und das Passwort - hier das Geburtsdatum.

 

Fertig.

Durch unaufmerksame Handhabung, Nachlässigkeit, aber auch Vandalismus bekommen wir immer öfter defekte oder komplett zerstörte E-Book-Reader zurück. Um die Ausleihe für die Leserinnen und Leser weiterhin kostenfrei zu lassen, benötigen wir ab sofort eine unterschriebene Haftungserklärung für den Tolino – Verleih.

 

Sie gilt für Schäden am Tolino, die durch Verschulden des Nutzers oder das Verschulden Dritter entstanden sind.

 

 

 

Nähere Auskunft erteilen wir gerne persönlich in der Bibliothek

 

WLAN in den Stadtteilbibliotheken

Ab sofort auch in Heepen kostenfreies WLAN

Ab sofort verfügt auch die Stadtteilbibliothek Heepen über kostenfreies WLAN.

 

 

Mit einem gültigen Bibliotheksausweis oder der gebührenfreien Bibliothekskarte zur ausschließlichen Internetnutzung, können Sie sich vor Ort einwählen und mit Ihrem mobilen Gerät im Internet surfen.

 

 

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne dazu an.

 

 

  • Das auszuwählende Netzwerk in unserem Hause ist: BI-Bibliothek
  • Jede/r Nutzer/in erkennt die auf dem Eingangsbildschirm angezeigten Regeln zur Benutzung an. Im Falle einer pflichtwidrigen Nutzung ist das Bibliothekspersonal berechtigt, den Internetzugang zu sperren. 

 

 

Bibliothek und Heimat- und Geschichtsverein zum Thema Spinnen und Garnherstellen

Am 24. und 28. Juli 2017 gab es in der Stadtteilbibliothek Heepen Ferienspielaktionen zum Thema Spinnen und Garnherstellen.

Um den Kindern die Heeper Geschichte, die ja stark mit dem Spinnhandwerk verbunden ist, näher zu bringen, wurde das Spinnerinnendenkmal vor dem Amtshaus besucht.

 

Herr Pottmann erzählte dort etwas über die Vergangenheit.

 

In der Bibliothek warteten Adelheit Speer, Jutta Deitermann und die erfahrene Bielefelder Spinnerin Petra Voss (s. Bild) auf die Kinder.

Sie lernten, wie man Wolle und Flachs verarbeitet und wie das Spinnrad funktioniert.

Natürlich konnte, wer wollte, auch selbst Hand anlegen.

 

Am 2. Ferienspieltag bauten die Kinder eine einfache Handspindel aus modernen Zutaten wie einem CD- Rohling, einem Holzstab und einem Schraubhaken - damit lässt sich genauso gut Wolle verspinnen wie mit einer richtigen Handspindel..

 

Der Clou waren aber die kleinen Kunstwerke, die mit fertigen bunten Fäden auf einen kleinen Keilrahmen genäht werden konnten.

Es gab viele Motive zur Auswahl, wer wollte, konnte auch sein eigenens Motiv entwerfen.

 

Den Kindern hat es riesigen Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf die nächsten Sommerferien!

 

 

Slow Food Magazin neu im Bestand

Zeitschrift für nachhaltige Lebensmittelproduktion und bewusste Ernährungsweise kann jetzt in Heepen ausgeliehen werden

 

 

 

 

Das Slow Food Magazin ist die Zeitschrift für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und bewusste Ernährungsweise im deutsch-sprachigen Raum. Mit seinem hintergründigen und unterhaltsamen Themenmix aus Kulinarik und Geschmack, Kultur und Gesellschaft verbindet das Slow Food Magazin sechsmal im Jahr die Themen Genuss und Verantwortung.





Das bietet das Slow Food Magazin: 


 

Regionale Reisetipps für Genießer, meinungsstarke Beiträge zu Politik und Gesellschaft, Berichte über Verkostungen von Weinen und Speisen, saisonale innovative Rezeptideen, aktuelle ausführliche Dossiers zu Lebensmitteln & Ernährung


und kreative neue Aktionsformen.


Außerdem in jedem Heft:


Tests von Gasthäusern und Produkten, Porträts alter Gemüsesorten und seltener Nutztierrassen, 
Informationen über die Arbeit von Slow Food Deutschland und Kinderseiten zum Rätseln und Malen

Ab sofort liegt in der Bibliothek das Westfalenblatt aus!

Täglich Zeitung lesen in der Stadtteilbibliothek Heepen

Jetzt kann auch Kaffee getrunken werden!

Wir haben unsere Leseecke attraktiver gemacht: Verweilen bei Kaffee und Zeitung

Der Förderverein hat sich dafür stark gemacht, dass ab 1. Juni 2017 täglich eine Ausgabe des Westfalenblatts geliefert wird.

Die Zeitung kann im hinteren Teil der Bibliothek gelesen werden. Der Kaffeeautomat ist auch da, jetzt steht dem gemütlichen Zeitunglesen bei einem Kaffee nichts mehr im Wege!

Neues Freizeitangebot für Kinder ab 8 Jahren - gerne auch in Begleitung Erwachsener

Briefmarken sammeln und tauschen

Ihr möchtet Briefmarken sammeln und tauschen und euch dazu einmal wöchentlich in der Stadtteilbibliothek Heepen mit Gleichgesinnten treffen? Hilfestellung, Informationen und Anregungen gibt der erfahrene Sammler Herr Gronwald, er unterstützt euch mit Wissen und Material.

 

Infos gibt es in der Stadtteilbibliothek Heepen während der Öffnungszeiten unter 0521 512456 oder bei Herrn Gronwald, Mitglied der Briefmarken-Sammler-Gemeinschaft Bielefeld e. V. unter 0521 333349 oder bei Frau Speer, Sprecherin der ehrenamtlich Tätigen in der Stadtteilbibliothek Heepen unter 0521 512456

Neuer Service: Erinnerungsmails für Medien!

Ab dem 1. Februar gibt es auf Wunsch eine Erinnerungsnachricht zur Fälligkeit von Medien


Auf Wunsch werden neuerdings wenige Tage vor dem Leihfristende der ausgeliehenen Medien, Emailnachrichten verschickt, die an das Rückgabedatum Ihrer Ausleihen erinnert. Das hilft sehr, Säumnisgebühren zu vermeiden. Die 'Erinnerungsmail' ist kostenlos, allerdings müssen die Nutzer in ihrer Bibliothek eine Emailadresse hinterlegen und dort auch

hinter der Erinnerungsfunktion ein Häkchen machen lassen.

 

Sprechen Sie uns an!

 

Achtung:

Die 'Erinnerungsmail' ist lediglich ein zusätzlicher Service der Stadtbibliothek, der nicht davon befreit, dass die ausgeliehenen Medien rechtzeitig zurückzugeben werden oder die Leihfrist verlängert wird. Sollte die Mail ausnahmsweise mal nicht ankommen, entsteht kein Rechtsanspruch auf Stornierung möglicher Gebühren .

 

 

Zu beachten ist auch, dass die Erinnerungsmail automatisch erzeugt wird, eine automatische Leihfristverlängerung erfolgt nicht!

 

Noch eine Hilfe zur Gebührenvermeidung:

Bei Verlängerungen über ein Onlinekonto werden Verlängerungen per Email bestätigt

Richten Sie sich mit der Nummer Ihres Bibliotheksausweises und Ihrem Geburtsdatum ein Onlinekonto ein! Dort können Sie nicht nur prima Medien suchen und recherchieren, sondern auch Vorbestellungen durchführen, Ihre Medien verlängern und kontrollieren, wann welches Medium in Ihrer Stadtbibliothek zurück gegeben werden muss.

 

Wenn Sie bei uns Ihre Emailadresse aktiviert haben, bekommen Sie eine Bestätigung auf Ihren PC, wenn die Medien da sind, Sie bekommen aber auch eine Emailbestätigung über die Verlängerung.

 

Dieses Verfahren erspart Zettelwirtschaft und Kalenderführung und ist wirklich sehr hilfreich.

 

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne beim Einrichten des Kontos.

 


Neue Rezension

"Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde

In der Rubrik Lesetipps gibt es eine neue Empfehlung von Jutta Deitermann zur Clifton Saga von Jeffey Archer.

 

In letzter Zeit ein gutes Buch gelesen? Dann erzähl uns davon!