Neues aus der Bibliothek

Tolino Verleih

Wegen der Rückgabe zerstörter Geräte ab sofort  Haftungserklärung nötig

Durch unaufmerksame Handhabung, Nachlässigkeit, aber auch Vandalismus bekommen wir immer öfter defekte oder komplett zerstörte E-Book-Reader zurück. Um die Ausleihe für die Leserinnen und Leser weiterhin kostenfrei zu lassen, benötigen wir ab sofort eine unterschriebene Haftungserklärung für den Tolino – Verleih.

 

Sie gilt für Schäden am Tolino, die durch Verschulden dess Nutzers oder das Verschulden Dritter entstanden sind.

 

 

 

Nähere Auskunft erteilen wir gerne persönlich in der Bibliothek

 

WLAN in den Stadtteilbibliotheken

Ab sofort auch in Heepen kostenfreies WLAN

Ab sofort verfügt auch die Stadtteilbibliothek Heepen über kostenfreies WLAN.

 

 

Mit einem gültigen Bibliotheksausweis oder der gebührenfreien Bibliothekskarte zur ausschließlichen Internetnutzung, können Sie sich vor Ort einwählen und mit Ihrem mobilen Gerät im Internet surfen.

 

 

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne dazu an.

 

 

  • Das auszuwählende Netzwerk in unserem Hause ist: BI-Bibliothek
  • Jede/r Nutzer/in erkennt die auf dem Eingangsbildschirm angezeigten Regeln zur Benutzung an. Im Falle einer pflichtwidrigen Nutzung ist das Bibliothekspersonal berechtigt, den Internetzugang zu sperren. 

 

 

Die Sommerpause in Heepen ist vorbei!

Die Sommerferien sind vorbei und wir sind wieder da

                Ab Mittwoch dem 23. August ist die Stadtteilbibliothek Heepen wieder geöffnet.

 

                                                    Unsere Öffnungszeiten:               

                                  

                                     Mittwochs 10:00 - 13:00 und 15:00 - 18:00

                                     Freitags     10:00 - 13:00 und 15:00 - 18:00

                                                   Samstags    10:00 - 13:00

 

 

Damit hat die bücher- zeitschriften- und filmfreie Zeit endlich wieder ein Ende.

Wir freuen uns auf Sie!

 

  

Bibliothek und Heimat- und Geschichtsverein zum Thema Spinnen und Garnherstellen

Am 24. und 28. Juli 2017 gab es in der Stadtteilbibliothek Heepen Ferienspielaktionen zum Thema Spinnen und Garnherstellen.

Um den Kindern die Heeper Geschichte, die ja stark mit dem Spinnhandwerk verbunden ist, näher zu bringen, wurde das Spinnerinnendenkmal vor dem Amtshaus besucht.

 

Herr Pottmann erzählte dort etwas über die Vergangenheit.

 

In der Bibliothek warteten Adelheit Speer, Jutta Deitermann und die erfahrene Bielefelder Spinnerin Petra Voss (s. Bild) auf die Kinder.

Sie lernten, wie man Wolle und Flachs verarbeitet und wie das Spinnrad funktioniert.

Natürlich konnte, wer wollte, auch selbst Hand anlegen.

 

Am 2. Ferienspieltag bauten die Kinder eine einfache Handspindel aus modernen Zutaten wie einem CD- Rohling, einem Holzstab und einem Schraubhaken - damit lässt sich genauso gut Wolle verspinnen wie mit einer richtigen Handspindel..

 

Der Clou waren aber die kleinen Kunstwerke, die mit fertigen bunten Fäden auf einen kleinen Keilrahmen genäht werden konnten.

Es gab viele Motive zur Auswahl, wer wollte, konnte auch sein eigenens Motiv entwerfen.

 

Den Kindern hat es riesigen Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf die nächsten Sommerferien!

 

 

Slow Food Magazin neu im Bestand

Zeitschrift für nachhaltige Lebensmittelproduktion und bewusste Ernährungsweise kann jetzt in Heepen ausgeliehen werden

 

 

 

 

Das Slow Food Magazin ist die Zeitschrift für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und bewusste Ernährungsweise im deutsch-sprachigen Raum. Mit seinem hintergründigen und unterhaltsamen Themenmix aus Kulinarik und Geschmack, Kultur und Gesellschaft verbindet das Slow Food Magazin sechsmal im Jahr die Themen Genuss und Verantwortung.





Das bietet das Slow Food Magazin: 


 

Regionale Reisetipps für Genießer, meinungsstarke Beiträge zu Politik und Gesellschaft, Berichte über Verkostungen von Weinen und Speisen, saisonale innovative Rezeptideen, aktuelle ausführliche Dossiers zu Lebensmitteln & Ernährung


und kreative neue Aktionsformen.


Außerdem in jedem Heft:


Tests von Gasthäusern und Produkten, Porträts alter Gemüsesorten und seltener Nutztierrassen, 
Informationen über die Arbeit von Slow Food Deutschland und Kinderseiten zum Rätseln und Malen

Ab sofort liegt in der Bibliothek das Westfalenblatt aus!

Täglich Zeitung lesen in der Stadtteilbibliothek Heepen

Jetzt kann auch Kaffee getrunken werden!

Wir haben unsere Leseecke attraktiver gemacht: Verweilen bei Kaffee und Zeitung

Der Förderverein hat sich dafür stark gemacht, dass ab 1. Juni 2017 täglich eine Ausgabe des Westfalenblatts geliefert wird.

Die Zeitung kann im hinteren Teil der Bibliothek gelesen werden. Der Kaffeeautomat ist auch da, jetzt steht dem gemütlichen Zeitunglesen bei einem Kaffee nichts mehr im Wege!

Kuscheltier vermisst sein Zuhause...

Kann in der Bibliothek in Heepen abgeholt werden

Neues Freizeitangebot für Kinder ab 8 Jahren - gerne auch in Begleitung Erwachsener

Briefmarken sammeln und tauschen

Ihr möchtet Briefmarken sammeln und tauschen und euch dazu einmal wöchentlich in der Stadtteilbibliothek Heepen mit Gleichgesinnten treffen? Hilfestellung, Informationen und Anregungen gibt der erfahrene Sammler Herr Gronwald, er unterstützt euch mit Wissen und Material.

 

Infos gibt es in der Stadtteilbibliothek Heepen während der Öffnungszeiten unter 0521 512456 oder bei Herrn Gronwald, Mitglied der Briefmarken-Sammler-Gemeinschaft Bielefeld e. V. unter 0521 333349 oder bei Frau Speer, Sprecherin der ehrenamtlich Tätigen in der Stadtteilbibliothek Heepen unter 0521 512456

Neuer Service: Erinnerungsmails für Medien!

Ab dem 1. Februar gibt es auf Wunsch eine Erinnerungsnachricht zur Fälligkeit von Medien


Auf Wunsch werden neuerdings wenige Tage vor dem Leihfristende der ausgeliehenen Medien, Emailnachrichten verschickt, die an das Rückgabedatum Ihrer Ausleihen erinnert. Das hilft sehr, Säumnisgebühren zu vermeiden. Die 'Erinnerungsmail' ist kostenlos, allerdings müssen die Nutzer in ihrer Bibliothek eine Emailadresse hinterlegen und dort auch

hinter der Erinnerungsfunktion ein Häkchen machen lassen.

 

Sprechen Sie uns an!

 

Achtung:

Die 'Erinnerungsmail' ist lediglich ein zusätzlicher Service der Stadtbibliothek, der nicht davon befreit, dass die ausgeliehenen Medien rechtzeitig zurückzugeben werden oder die Leihfrist verlängert wird. Sollte die Mail ausnahmsweise mal nicht ankommen, entsteht kein Rechtsanspruch auf Stornierung möglicher Gebühren .

 

 

Zu beachten ist auch, dass die Erinnerungsmail automatisch erzeugt wird, eine automatische Leihfristverlängerung erfolgt nicht!

 

Noch eine Hilfe zur Gebührenvermeidung:

Bei Verlängerungen über ein Onlinekonto werden Verlängerungen per Email bestätigt

Richten Sie sich mit der Nummer Ihres Bibliotheksausweises und Ihrem Geburtsdatum ein Onlinekonto ein! Dort können Sie nicht nur prima Medien suchen und recherchieren, sondern auch Vorbestellungen durchführen, Ihre Medien verlängern und kontrollieren, wann welches Medium in Ihrer Stadtbibliothek zurück gegeben werden muss.

 

Wenn Sie bei uns Ihre Emailadresse aktiviert haben, bekommen Sie eine Bestätigung auf Ihren PC, wenn die Medien da sind, Sie bekommen aber auch eine Emailbestätigung über die Verlängerung.

 

Dieses Verfahren erspart Zettelwirtschaft und Kalenderführung und ist wirklich sehr hilfreich.

 

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne beim Einrichten des Kontos.

 

E-Book-Reader jetzt auch in Heepen!

Ab dem 1. November können sie den Tolino Shine 2 HD bei uns ausleihen.

In unserer Bibliothek liegen ab dem 1. November 2016 fünf E-Book Reader der Marke "Tolino Shine 2 HD" zur Ausleihe bereit. Falls die Geräte wegen der großen Nachfrage vor Ort nicht vorhanden sind, können sie im Onlinekonto oder direkt bei uns vorbestellt werden. Die Tolinos sind für vier Wochen ausleihbar und können verlängert werden, falls keine Vorbestellung einer anderen Person dagegen spricht.

 

Die herunter geladenen Bücher müssen in drei Wochen gelesen sein - dann verschwinden sie. Eine Verlängerung ist leider nicht möglich.

Wer noch nicht zu Ende gelesen hat, kann es aber mit einem erneuten Download versuchen.

 

Wie bekommt man Lesefutter auf den Tolino?

Er muss personifiziert werden: dazu muss die Adobe-ID und das WLAN-Passwort ein gegeben werden.

Wer noch keine Adobe-ID hat, kann sich schnell eine am PC zuordnen lassen.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1.

Download der E-Books im Onlinekonto, dann über das beiliegende USB-Kabel auf den E-Book Reader ziehen.

2.

Nach der Personifizierung des E-Book Readers über die Einstellungen den Browser öffnen und als Adresse

http://www.owl-eausleihe.de eingeben,  Stadtbibliothek Bielefeld auswählen, sich anmelden und los gehts mit der Suche und der Ausleihe.

 

Viel Spaß beim Tüfteln!

 

Jutta Deitermann


Neue Rezension

"Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde

In der Rubrik Lesetipps gibt es eine neue Empfehlung von Margareta Bödeker.

 

In letzter Zeit ein gutes Buch gelesen? Dann erzähl uns davon!